Start Bereich als Blog Patientenbriefe Querschnittlähmung

 

Patientenrückmeldung

 

“35 Jahre Gallspach”

1965 bin ich das erste Mal mit einer inkompletten Querschnittslähmung in das INSTITUT ZEILEIS gekommen. Ich konnte nur an zwei Armstützen sehr beschwerlich gehen, Blase und Darm funktionierten auch nicht richtig und die Ärzte in Deutschland hatten mir geraten mich in einen Rollstuhl zu setzen, da sich an meinem Zustand nichts mehr ändern würde.
Nach der ersten Untersuchung gab Dr. Zeileis eine Prognose 10 Jahre im Voraus ab (das fand ich sehr erstaunlich), die für mich sehr ermutigend war. Ich befolgte den Ratschlag viel Gymnastik zu machen, viel spazieren zu gehen und obwohl mir nach wenigen Schritten schon der Schweiß ausbrach und ich nach den Spaziergängen vor Erschöpfung auf einer Parkbank einschlief, blieb ich eisern und der Erfolg stellte sich prompt ein. Nach zwei Kuren konnte ich die Armstützen gegen normale Handstöcke eintauschen, die Spaziergänge wurden immer länger und nach jeder Kur hatte ich Erfolge zu verzeichnen. Nach 10 Jahren hatten sich alle Prophezeiungen erfüllt!
Inzwischen kann ich ca. zwei Stunden spazieren gehen, Blase und Darm funktionieren normal, mein allgemeiner Gesundheitszustand ist einfach sehr gut, ich bin nie krank, bin ausgesprochen aktiv, ganztags berufstätig, mache meinen Haushalt allein und sogar hin und wieder Gartenarbeit. Für mich gehört die Kur im INSTITUT ZEILEIS zum Leben dazu, und ich fahre inzwischen seit 35 Jahren dort hin, lasse meine “Batterie” wieder aufladen und fühle mich das ganze Jahr über gut. Angst vor Krankheit habe ich auch nicht, denn ein Körper, der genügend Abwehrkräfte hat, (dank der Serumbehandlung) wird sicherlich nicht krank.

Ursula Kaiser
Hordorf, Deutschland

 

:: zurück zur Übersicht Heilanzeigen