Symptome – Diagnosen / Schmerztherapie / Patientenbrief

Patientenbrief Schmerztherapie

Seit den 60-ern war meine Mutter E.P. Patientin beim ZEILEIS, wo sie nach einer Versteifung der Hüfte (Voss´sche Pendelhüfte) mühsam zuerst mit Krücken, dann mit 2 Stöcken wieder gehen lernte; ja sie konnte zwischendurch sogar wieder ihre geliebten Bretteln zum Langlaufen anlegen. Durch die resultierende enorme Beinverkürzung bekam sie als Folge eine starke Verkrümmung der Wirbelsäule, wobei sie hier im Institut nicht nur Linderung, sondern sich auch die Fähigkeit- alleine zu gehen- bis ins späte Alter erhalten konnte. Nun verstarb sie mit beinahe 93 Jahren.

Mein Bruder Wolfgang fand nach einem so genannten Schlaganfall hier bald die völlige Rehabilitation, und bekommt nun jährlich einen “Energieschub”, um seiner Lebensaufgabe gerecht zu werden.

Mein Sorgenkind Rainer, der als Baby an einer besonders schweren Meningo- Encephalitis erkrankte und medizinisch aufgegeben war, hat durch die liebevolle Betreuung von den ZEILEIS-Brüdern nicht nur keinen Schaden, er ist ein Supersportler, fährt und läuft Marathons und ist auch im Jusstudium gut unterwegs.

Lindi, meine Nichte, die mit 7 Jahren eine Facialisparese mit Meningitisbeteiligung erlitt und auch von der ärztlichen Seite die schlechteste Prognose zur äußeren Wiederherstellung erhielt, hat hier im Institut auch sofort eine Hilfe erfahren. Sie ist nun 19 Jahre, bildhübsch und studiert Medizin.

Mir selbst haben die äußeren und inneren Zuwendungen auch aus manchen Extremsituationen geholfen. Der ganzen Familie Dr. Zeileis, auch dem verstorbenen Vater Dr. Fritz, seinen Söhnen Dr. Fritz, besonders Dr. Rana mit seinem ganzen Team sei einmal öffentlich allerherzlichst Dank gesagt.

Allerdings darf ich auch nicht die Instanz “oben” vergessen, sondern muss sie an die erste Stelle setzen, die es gnädig mit uns allen meinte und wo hier in Gallspach die beste geistliche Unterstützung durch charismatische Priester in Heilungsmessen möglich ist.

Allen, die an den Heilungen und Linderungen beteiligt sind und waren, sei nicht nur ein ganz großes DANKE gesagt, sondern ER da oben möge es Ihnen allen vergelten.

Mag. H. A.

8990 Bad Aussee