Symptome – Diagnosen / Wirbelkanalstenose / Patientenbrief

Patientenbrief Wirbelkanalstenose

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei sende ich Ihnen meinen herzlichsten Dank für die überaus freundliche Aufnahme und erfolgreiche Behandlung in Ihrem Hause.

Nein, ich hätte mich selbst nicht als krank bezeichnet und wäre auch nicht auf die Idee gekommen, mich in Ihre Obhut zu begeben, wenn Sie mir nicht zufällig von einem Bekannten empfohlen worden wären. Dass ich ein dauernd schmerzendes Knie hatte, mit dem ich kaum noch Treppen steigen konnte, hatte mein Arzt auf altersbedingten Verschleiß zurückgeführt, mit dem ich halt leben musste. Das fand ich mit gerade mal vierzig Jahren zwar verwunderlich, sah aber keinen Grund, an dieser Aussage zu zweifeln.

In Ihrem Hause stellte man dann erst mal fest, dass die Gelenke noch recht gut dran sind, aber dass die Wirbelsäule wohl einen Knacks hat, wodurch der entsprechende Nerv eingeklemmt wird und siehe da, nach wenigen Tagen Anwendung von Hochfrequenz, Ultraschall und Mikrowelle waren die Schmerzen weg. Seitdem kann ich auch wieder vollkommen unbeschwert längere Wanderungen unternehmen oder sogar sportlich aktiv sein.

Als sehr positiv bewerte ich auch den selbstverständlichen Komplettcheck. Bei mir führte dieser zu einer Behandlung von Bronchien, Nasennebenhöhlen und Ohren. Mir war vorher gar nicht bekannt, dass man gegen jährliche Erkältungen und deren Folgen etwas tun kann, aber es ist wirklich wahr, dass ich seit Ihren Bemühungen von allen Erkältungen verschont geblieben bin! Ich bin im doppelten Sinne ein freierer Mensch geworden und werde in Zukunft ein regelmäßiger Gast bei Ihnen sein, damit dieser Zustand möglichst lange erhalten bleibt!

 

Mit den besten Grüßen

J. O.

Remagen, Deutschland